Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser die Annahme von Cookies und starten diese Seite neu!

Design.

„Wir gestalten die Sportwagen-
und Performance-Marke von
Mercedes-Benz.“

Volker, Abteilungsleiter Design

Mercedes-AMG C 63 S: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,4-8,2 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 195-192 g/km [1]

„Es geht bei allem, was wir tun, um die Inszenierung der Marke.“

Es geht bei allem, was wir tun, um die Inszenierung der Marke. Dazu haben wir Stilmerkmale kreiert, die wir in allen Baureihen umsetzen und so für Eigenständigkeit und Wiedererkennung sorgen. Die wichtigsten für uns sind der „Twin blade“-Kühlergrill mit seinen zwei „Klingen“ sowie der „A-Wing“ im unteren Stoßfängerbereich.

Durch diese beiden Elemente macht bereits die Front sofort klar: Das ist ein AMG. Daneben prägen ausgestellte Kotflügel und Powerdomes auf der Motorhaube die Fahrzeuge von vorn und verleihen ihnen ein muskulöses „Äußeres“. Seitlich setzt sich das mit dem Schweller fort, unserem Verbindungselement nach hinten. Und am Heck verdeutlichen die Stoßfänger mit den Diffusoren und den verchromten Blenden der vier Endrohre, dass es sich um kraftvolle Fahrzeuge handelt. Hier haben wir auch noch ein weiteres Merkmal eingeführt: vertikale Luftauslässe, die als aerodynamisch optimierte Abrisskanten dienen.

Mercedes-AMG GLE 63 S 4MATIC Coupé: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,9 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 278 g/km [1]

Wir formen eine eigene Sitzanlage mit hohem Seitenhalt, die auf sportliches Fahren ausgelegt ist. Es gibt eine AMG Drive Unit – einen speziellen Wählhebel mit zusätzlichen Funktionen, die erlauben, das Fahrzeug besonders sportlich zu bewegen. In den vorderen Kopfstützen der AMG Sportsitze befinden sich exklusive, geprägte AMG Wappen. Die Instrumententafel integriert die Anzeige des AMG Kombiinstruments. Daneben inszenieren wir besondere Highlights, etwa beleuchtete AMG Einstiegsleisten.

Ein weiteres wesentliches Instrument ist auch die Schnittstelle zwischen Fahrer und Fahrzeug, das Lenkrad. Damit es besser in der Hand liegt, ist das Lenkrad unten abgeflacht und ergonomisch geformt. Die Anzeige der AMG spezifischen Funktionen ist für den Fahrer natürlich sehr wichtig. Durch die Gestaltung eines AMG spezifischen Kombiinstruments können wir diesen Anforderungen gerecht werden. Neben dem funktionalen Design sind bei einem AMG natürlich auch Luxus, hohe Wertanmutung und exklusive Materialität wichtig.

„Beim Interieur ist uns vor allem der Fahrerplatz wichtig.“

Mercedes-AMG GT S: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,6-9,4 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 224-219 g/km [1]

„Vom Exterieur über das Interieur bis hin zum User-Interface Design. Ich glaube, dass diese Vielseitigkeit unser Berufsleben besonders reizvoll macht.“

Das Tolle für Designer bei AMG ist, dass sie nicht für einzelne Komponenten oder Bereiche zuständig sind, sondern die Verantwortung für ein ganzes Fahrzeugprojekt übernehmen. Und das umfasst den gesamten Designprozess: vom Entwurf über das CAD- bis zum Ton-Modelling, vom Exterieur einschließlich der Felgen bis zum Interieur inklusive der Sitze, der Drive Unit und des Kombiinstruments. Wir arbeiten also extrem interdisziplinär. Ein AMG Designer muss sich in verschiedenen Design-Disziplinen wohlfühlen.

Mercedes-AMG GT S: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,6-9,4 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 224-219 g/km [1]

            Zurück